Statische Mischer-Wärmetauscher u.a. besonders geeignet für anspruchsvolle Medien

Dort, wo normale Rohrwärmetauscher und Plattenwärmetauscher nicht ausreichen, kommt der Wärmetauscher mit Spiralelementen zum Einsatz. Das Dehnen und Falten der Flüssigkeitsschichten wirkt sich positiv auf die Wärmeübertragung aus.

  

Einige typische Anwendungen für bestimmte Branchen

 

Heat exchanger for viscous liquidsWärmetauscher für viskose Flüssigkeiten, z. B. Polymere

  • Kühlen von Polymeren auf eine konstante Temperatur in der Zuführung zu einer PET-Mühle
  • Kühlen von heißer Schmelze
  • Erwärmen
  • Polymer-Wärmetauscher für Mühle

 

Wärmetauscher für Lebensmittel

 

Heat exchanger with an insulating sheathWärmetauscher mit isolierendem Mantel

Die Wärmetauscher sind auf Wunsch mit einem isolierenden Mantel lieferbar.

 

Sowohl in der chemischen Industrie als auch in der Lebensmittelindustrie müssen häufig Flüssigkeiten in einem kontinuierlichen Vorgang erwärmt und/oder gekühlt werden.

 

Der statische Mischer-Wärmetauscher

Die zuverlässige Alternative zu einem Plattenwärmetauscher, Schabewärmetauscher, Rohrwärmetauscher oder die Spiralrohrwärmetauscher

 

Die folgenden Arten von stationären Wärmetauschern können unterschieden werden:

 

viscosity and static mixer heat exchangerAnwendungsbereich von Wärmetauschern; Betriebsdruck, Prozesstemperatur und Viskosität

Der Anwendungsbereich eines bestimmten Wärmetauschertyps hängt im Wesentlichen von dem verwendeten Betriebsdruck, der Prozesstemperatur und der zugehörigen Viskosität des Prozessmediums ab. Die gewünschte Kapazität wird durch die Wahl einer bestimmten Baugröße erreicht oder indem mehrere Wärmetauscher parallelgeschaltet werden.

 

Die oben genannten Wärmetauschertypen wurden in der Reihenfolge zunehmender Einsetzbarkeit aufgeführt, wobei der Wärmetauscher mit statischen Mischelementen am breitesten einsetzbar ist.

 

Eignet sich für viskose Medien ein statischer Mischer-Wärmetauscher besser als ein Plattenwärmetauscher?

Für Anwendungen, bei denen es um die thermische Behandlung von viskosen Prozessmedien und um Prozesse geht, in denen beispielsweise Stärke aufgeschlossen wird, sollte ein System mit breiterem Einsatzbereich ausgewählt werden. Der Plattenwärmetauscher ist insbesondere in Bezug auf den zulässigen Betriebsdruck begrenzt einsetzbar. Drücke über ca. 6 bar sind für diesen Wärmetauschertyp zu hoch, und gerade bei Prozessen mit langen Erwärmungs- und Abkühlstrecken ist dieser Grenzwert schnell erreicht.

 

Besserer Wärmeaustausch als Spiral- und Rohrwärmetauscher durch fehlende Tunneleffekte

Die Grenzen der Einsetzbarkeit dieser Rohrwärmetauscher werden vor allem beim Abkühlen von viskosen Prozessmedien erreicht, wo - infolge der durch Produktablagerungen auftretenden Tunneleffekte - eine Isolierschicht aus Produkt an der Wand entsteht, die die Wärmeübertragung stark behindern kann. Darüber hinaus kann die verbleibende isolierende Produktschicht negative Auswirkung auf die Qualität des Endprodukts haben. Der spiralförmige Wärmetauscher hat in diesem Anwendungsbereich ähnliche Probleme wie die Rohrwärmetauscher. Der statische Mischer-Wärmetauscher hat im Vergleich zu den oben beschriebenen Wärmetauschern den großen Vorteil, dass die Temperaturunterschiede über den Querschnitt der Strömungsoberfläche reduziert werden, sodass sich keine isolierende Produktschicht bildet und dieser Typ daher gut für den Wärmeaustausch bei hochviskosen Prozessmedien geeignet ist.

 

Weitere Informationen über Anwendungsbereiche von statischen Mischer-Wärmetauschern

Weitere Anwendungsbereiche von statischen Mischer-Wärmetauschern finden Sie in unseren Fallstudien-Datenblättern und unter dem Menüpunkt Branchen.

Keine Bilder!