Statische Mischer von PRIMIX werden in In-situ-Laugungsverfahren zur Gewinnung von Mineralien, wie etwa Uran, eingesetzt. Die Mischer werden hierbei verwendet, um Schwefelsäure (H2SO4) bis auf die richtige Konzentration zu verdünnen.

 

In-situ-Laugungsverfahren zur Mineralgewinnung

Das In-situ-Laugungsverfahren, auch bekannt als In-situ-Rückgewinnung (in-situ recovery, ISR) oder "Solution Mining", ermöglicht es, Mineralien wie Uran und Kupfer über Bohrlöcher aus dem Boden zu gewinnen. Bei diesem Verfahren werden die in Feststoffen vorhandenen Mineralien in einer Säure, die in den Boden gepumpt wird, aufgelöst.

static mixers uranium 

 

Schwefelsäure-Injektion

Die Schwefelsäure wird über ein mit PFA beschichtetes T-Stück aus Kohlenstoffstahl oder Edelstahl, welches sich am Einlass des statischen Mischers befindet, eingespritzt.

 

Geringer Druckabfall

Die Mischer sind insbesondere für die extrem korrosive Anwendung ausgelegt und begrenzen einen üblichen Druckabfall auf unter 0,5 bar.

 

Weitere Informationen über Schwefelsäureverdünnung in einem kontinuierlichen Verfahren?

Weitere Informationen über die Mischung von Schwefelsäure finden Sie in einem gesonderten Fallstudienblatt zur H2SO4-Verdünnung. Selbstverständlich steht es Ihnen frei, sich auch direkt an uns oder einen unserer Partner zu wenden.

Kontaktieren Sie uns

Interessieren Sie sich für unsere Produkte oder haben Sie eine Frage? Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf:




Mail

Phone+31 297 287778